Sanierung der Martinsklause (2009)

2008 entschied sich der Vorstand des Fördervereins unter Leitung von Domkapitular Wolfgang Damm der Bildungsstätte St. Martin die Sanierung der Martinsklause zu empfehlen. In einem längeren Entwicklungsprozess wurde zusammen mit Architekt Gregor Bringmann (auf dem nächsten Foto) das später realisierte Konzept entwickelt: Ziel war ein Raum zum abendlichen Entspannen mit dimmbarem Licht und einer Theke mit echtem Zapfhahn.

Der damalige Direktor der Bildungsstätte St. Martin, P. Lukas Schmidkunz OSA, weihte die neugestaltete Klause bei einem geselligen Treffen mit Mitgliedern des Fördervereins ein. Das wunderbare Büffet wurde von Daniele Mauritz und Anne Israel (Mitarbeiterinnen der Küche) zubereitet.

Das Foto zeigt v.l.n.r.: Dechant Franz Kurth (später 1. Vors. des Fördervereins); im Hintergrund Bürgermeister Wolfgang Nolte (Duderstadt); Direktor P. Lukas Schmidkunz; P. Rudolf Götz (Pfarrer von Germershausen, Bernshausen, Rollshausen); Domkapitular Wolfgang Damm (1. Vors.) und Helmut Bömeke (2. Vors.)